Vibrator benutzen

Vibratoren gehören zu den beliebtesten Sexspielzeugen überhaupt. Sie können sowohl bei Paaren beim Vorspiel, als auch bei Solos für intensivste Gefühle sorgen und dabei helfen, dass jedes Abenteuer am Ende auch zum Orgasmus führt. Es gibt wohl kaum eine Frau, die von einem Vibrator nicht begeistert ist, wenn sie ihn denn einmal benutzt hat. Doch gerade am Anfang sind die Hemmungen groß, denn viele haben Angst, den Vibrator falsch einzusetzen und verzichten dadurch unnötigerweise auf viele wunderschöne, entspannende Momente. Im Folgenden wird erklärt, was denn überhaupt falsch gemacht werden kann und es wird gezeigt, wie man denn am besten einen Vibrator benutzen kann.

Welche Orte sind für den Anfang am besten geeignet?

Gerade am Anfang sind viele Frauen überhaupt nicht entspannt und können somit ihren Vibrator und ihren Körper nicht in voller Intensität genießen. Deshalb ist es wichtig, einen geeigneten Ort für den Anfang zu finden, damit man sich Zeit nehmen kann, sich völlig entspannen kann und am Ende auch den Höhepunkt erreicht. Es gibt verschiedene geeignete Orte um seinen Vibrator zu benutzen. Wir zeigen hier die zwei beliebtesten Orte auf, an denen man sich sehr gut entspannen und aufs Wesentliche konzentrieren kann.

Die Badewanne: In einem heißen Schaumbad ist man sehr entspannt, alle Muskeln sind sehr locker und man hat vollständig seine Ruhe. Gerade für Anfänger ist dieser Ort sehr gut geeignet, da es hier sehr leicht fällt, sich vollständig zu entspannen. Dort relaxt man erstmal, genießt die Wärme und fängt nach und nach an sich selbst zu streicheln. Mit der Zeit kann man dann je nach Lust zum Vibrator greifen und anfangen, ein bisschen auszuprobieren, an welchen Stellen er sich gut anfühlt. Mit der Zeit kannst du dann die Intensität nach Belieben anpassen und am Ende einen Orgasmus zu erleben, wie Du ihn so noch nicht erlebt hast. Wichtig ist hierbei aber, dass der Vibrator wasserdicht ist. Falls Du dabei nicht sicher bist, frag nochmal beim Hersteller nach, bevor Du ihn in der Badewanne benutzt. Sollte er das nicht sein haben wir hier einen weiteren Vorschlag:

Das Bett: Für die meisten dürfte dieser Ort relativ naheliegend sein, wir erwähnen ihn hier trotzdem noch einmal. Das Bett ist ein sehr gemütlicher Ort und auch hier hat man vollständig seine Ruhe und kann sich restlos entspannen. Wenn man möchte, kann man hier noch ein paar Kerzen aufstellen oder ätherische Öle verwenden, um eine noch stimmungsvollere Atmosphäre zu schaffen. Nun kann man auch hier anfangen, sich selbst zu berühren, zu testen was man denn am liebsten mag und ganz einfach das machen, worauf man Lust hat und was sich gut anfühlt. Irgendwann kann man dann auch den Vibrator benutzen, wenn man sich dabei gut fühlt.

Wie sollte ich den Vibrator benutzen?

Ein großer Vorteil eines Vibrators liegt darin, dass man ihn quasi nicht falsch benutzen kann. Jede Frau hat unterschiedliche Bedürfnisse und kann diese natürlich ausleben, wie sie möchte. Allerdings gibt es dabei ein paar Tipps, welche wir Dir an dieser Stelle mitgeben möchten. Wenn man einen Vibrator benutzen möchte ist es wichtig, gerade am Anfang nicht an Gleitmitteln zu sparen, hierfür sollte man solche auf Wasserbasis nehmen, da andere eventuell das Material des Vibrators angreifen könnten. Weiterhin gibt es kaum eine Frau, die den Orgasmus erreichen kann, ohne ihre erogenen Zonen zu stimulieren. Das sind im Wesentlichen die Klitoris und die Vagina und hier ganz speziell der G-Punkt, welcher als Lustzentrum des weiblichen Körpers gilt. Hier muss jeder für sich entscheiden, was sich denn am besten anfühlt. Insbesondere aber die Stimulation der Klitoris ist für sehr viele Frauen sehr wichtig und auch notwendig, um den Höhepunkt zu erreichen. Für Erlebnisse der Extraklasse sorgen sogenannte Rabbit-Vibratoren, welche den G-Punkt und die Klitoris gleichzeitig stimulieren können.

Worauf sollte ich besonders achten, wenn ich einen Vibrator benutzen möchte?

Wie bereits gesagt kann man grundsätzlich kaum etwas falsch machen, wenn man einen Vibrator benutzen möchte. Man sollte dennoch auf ein paar wenige Punkte achten.
Hygiene ist wichtig
! Im Körper sind bekanntermaßen einige Bakterien und dementsprechend sollte das Spielzeug nach dem Einsatz immer gereinigt werden, um Infektionen beim nächsten Mal zu vermeiden. Um das Gerät zu reinigen solltest Du Dich informieren, womit man dieses am besten reinigt. Häufig geht das mit Wasser und Seife, manchmal ist aber auch ein spezieller Reiniger des Herstellers nötig, damit das Material nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.
Nochmals: Hygiene ist wichtig! Auch wenn man seinen Vibrator sowohl anal als auch vaginal im Einsatz hat ist es wichtig, ihn dazwischen zu reinigen.
Unbedenkliches Material: Beim Kauf eines Vibrators ist es wichtig, dass dieser garantiert schadstofffrei ist. Dafür gibt es das EU weit geltende CE-Zeichen, welches bedeutet, dass es als unbedenklich gilt. Deshalb: Keine Billigprodukte in China kaufen, welche häufig mit giftigen Weichmachern zu tun haben!

Wenn man diese wesentlichen Punkte berücksichtigt sollte dem Spaß mit einem Vibrator nichts mehr im Wege stehen. Niemand braucht sich dafür zu schämen oder Hemmungen davor zu haben, einen Vibrator zu benutzen. Wie bereits in unserem Text auf der Startseite erwähnt wurde, erfreuen sich Vibratoren immer größerer Beliebtheit, auch wenn man im öffentlichen Leben nur wenige Leute findet, die zugeben würden, einen Vibrator zu finden. Also: Keine Angst bei den ersten Experimenten mit Deinem neuen Vibrator!