Gleitgel Infos

Für einen reibungslosen Ablauf:

Gleitgel für die Frau

Sie sollten immer Gleitgel verwenden, um einen reibungslosen Ablauf des Liebesspiels zu garantieren. Kaufen Sie jedoch nicht das erste Gleitmittel, das Ihnen in die Augen springt, sondern informieren Sie sich über die großen Unterschiede der Gleitmittel. Es gibt unterschiedliche Gerüche, Geschmäcker und Konsistenzen. Um online oder im Laden nicht den Überblick zu verlieren, sollten Sie um Ihre Ansprüche an das Gleitgel wissen, um das richtige Gel für Sie zu finden. Denken Sie immer dran, dass Gleitgel nicht nur beim Liebesspiel, sondern auch beim Solosex wichtig ist, um die Reibung zu verringern. Benutzen Sie Gleitgel, egal ob beim analen oder vaginalen Eindringen von Fingern, Spielzeugen oder Penis!

Spucke ist besser?

Gerade beim Vorspiel können Sie bereits einiges an Feuchtigkeit erzeugen. Dort können Sie auch Spucke verwenden. Zwar hat Spucke eine geringere Schmierwirkung als Gleitgel, jedoch reicht diese für den vaginalen Verkehr oftmals aus. Wollen Sie aber analen Verkehr haben oder schnell mit dem Liebesspiel beginnen, ist die Benutzung von Gleitgel sehr zu empfehlen. Auch bei besonders trockenen Schleimhäuten sollten Sie nicht drauf verzichten. Nur so können Sie sich effektiv vor Schmerzen schützen, die durch zu viel Reibung auftreten können und sich voll und ganz auf das Liebesspiel konzentrieren.

Es gibt nicht nur eine Art von Gleitgel!

Zum Beispiel gibt es besondere Gleitmittel für den Analverkehr. Diese sind besonders lange gleitfähig. Auch die Konsistenz von analem Gleitgel ist anders, da die Darmschleimhaut schnell Flüssigkeiten aufnehmen kann. Deshalb sind diese Gleitgele oft silikon- oder gelhaltig und werden dadurch zähflüssiger.   Da der Anus von Natur aus keine besonders gute Schmierung besitzt, sollten Sie niemals das Gleitgel vergessen, denn sonst kann es zu schlimmen Verletzungen um und an dem Schließmuskel kommen. Auch beim Sex mit Kondomen kommt es auch die richtige Wahl des Gleitgels an! Das Gleitgel darf nicht das Latex von den Kondomen angreifen und so Löcher entstehen lassen.

Ebenfalls muss das Gleitmittel fettfrei sein! Wenn Sie Alternativen zu Gleitgel ausprobieren wollen, müssen Sie sich ebenfalls vorher informieren. Massageöl sollten Sie etwa vermeiden, da es gerade für den Intimbereich nicht geeignet ist. Das Öl greift den Latex des Kondoms an und deformiert es. Dann kann die Sicherheit, die Kondome eigentlich bringen sollen, nicht mehr gewährleistet werden. Falls Sie mit einem Kondom auch nur für kurze Zeit mit solchen Flüssigkeiten in Berührung gekommen sind, sollten Sie es entsorgen. Auch wenn Sie noch keine Risse etc. erkennen, können Viren schon durchs Kondom gekommen sein.

Wasser vs. Silikon:

Wasser oder Silikon als GleitgelDiese beiden Arten von Gleitgel greifen das Kondom nicht an und sind daher unbedenklich. Trotzdem gibt es zwischen silikonhaltigen und wasserbasierten Gleitmitteln einen großen Unterschied. Die Wassergleitgele sind nur für eine geringere Zeit gleitfähig! Daher liegt in diesem Faktor ein großer Pluspunkt für das silikonhaltige Gleitgel. Wenn Sie diesen Unterschied selber testen möchten, müssen Sie nur die beiden Gleitgele zwischen Ihren Fingern reiben. Sie werden feststellen, dass das wasserbasierte Gel schnell einzieht und das silikonhaltige längere Zeit auf der Haut bleibt. Deshalb sollten Sie das silikonhaltige Gleitgel später sorgfältig mit Seife abwaschen. Ein weiterer Nachteil ist ebenfalls, dass Sie Silikonspielzeuge nicht mit silikonhaltigen Gleitgel verwenden können.

Das könnte sonst dazu führen, dass die Oberfläche des Spielzeugs angegriffen wird und sich abnutzt. Hier sollten Sie also auf jeden Fall ein auf Wasser basierendes Gleitgel verwenden! Bei den Inhaltsstoffen müssen Sie sich bei beiden Arten keine Gedanken machen. Alle Inhalte sind unbedenklich und gerade für Allergiker gibt es noch einmal besondere Gleitgele.

Gleitgel hilft auch Oral

Auch wenn es sich beim ersten Hören etwas komisch anhört – auch Ihr Oralsex kann durch Gleitgel aufgewertet werden. Sie können den Geschmack sowie den Geruch nach Ihren Wünschen bestimmen. Es gibt viele verschiedene Kombination und daher sollten Sie einige Möglichkeiten ausprobieren, um das Richtige für Sie zu finden. Für das Ausprobieren gibt es auch kleine Flaschen von Gleitgel, die vollkommen für einen Test ausreichen. So sparen Sie Geld und können zuerst mit kleinen Mengen testen, ob Ihnen dieser Geschmack oder Geruch zusagt. Die Palette reicht dabei von Erdbeere, Banane oder Kirsche bis hin zu Granatapfel oder Minze. Es sollte also wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein! Also informieren Sie sich vorher gut und testen Sie es, wenn nötig auch aus, welches Gleitgel am besten für Ihre Ansprüche geeignet ist.

Denken Sie daran, wann welches Gleitgel am besten geeignet ist, damit Sie später keine böse Überraschung erleben. Nehmen Sie auch keinen Ersatz für Gleitgel, denn dies kann schnell nach hinten losgehen und große Schmerzen verursachen. Ein gutes Gleitgel ist daher sehr wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden! Sollte Ihnen die Auswahl bei DM oder bei Rossmann nicht gefallen, gibt es online sehr viele Anbieter, die eine riesige Auswahl an Sorten bieten. Lassen Sie sich vielleicht auch von Freunden inspirieren, um für die das beste Gleitgel zu finden.